Kartoffel-Apfel-Spinat-Gratin

Genussvolle Rezepte

Kartoffel-Apfel-Spinat-Gratin
30 Januar 2015

Für 4 Personen

4 grosse Kartoffeln

3 gute Handvoll frischer Spinat oder 5 tiefgekühlte Blattspinatwürfel

2 Becher ungezuckertes Apfel-Compote

50 g geriebener Emmentaler oder Greyerzer

Salz und weisser Pfeffer

 

Den Dampfkochtopf mit 1 cm Wasser füllen, eine Prise Meersalz dazugeben und die gewaschenen, ungeschälten Kartoffeln 10 Minuten kochen.

Währenddessen die Spinatblätter waschen und abzupfen und mit etwas Salz bei kleiner Hitze in der Bratpfanne dämpfen. Das Apfel-Compote dazugeben und vom Herd nehmen.

(Wenn Sie tiefgekühlte Blattspinatwürfel verwenden, diese zuerst in der Mikrowelle auftauen lassen und mit dem Rezept weiterfahren). Wenn die Kartoffeln gar sind, die Deckel wegschneiden und die Kartoffeln vorsichtig aushöhlen. Den Inhalt der Kartoffeln mit der Spinat-Apfel-Mischung vermischen. Den geriebenen Käse dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kartoffeln mit der Mischung auffüllen und in eine Gratinform geben. Mit der Grillfunktion im Ofen 5 bis 10 Min. backen und fertig ist der Leckerbissen.

Leicht bis mittel

Zubereitungszeit: 15 Min. und 20 Min. Kochzeit

 

Das meint die Ernährungsberaterin

Das Apfel-Compote dient hier dazu, die natürliche Säure des Spinats zu mildern und ihn für Kinder und Jugendliche gluschtiger zuzubereiten. So können Sie ganz einfach mehr Früchte und Gemüse in ihr Essen bringen, ohne dass sie auf Genuss verzichten müssen.

Enthält weniger als 160 kcal pro Person, Kalzium, Ballaststoffe und Vitamine (C, B9 sowie Provitamin A).

 

Foto: ANDROS